VdS-Mitglieder besuchen Martin Kirstein

VdS-Mitglieder besuchen Martin Kirstein, um ihm zu seinem Erfolg mit dem historischen Bildband “Epitaph für einen Mops” zu gratulieren, der zur 300-jährigen Feier der Rückkehr des herzoglichen Schlosshundes aus einer Schlacht bei Belgrad 1717 vom Verlag Arte Liberalis herausgegeben wurde.

Im Bild von links: Martin Kirstein, VdS-Vorsitzender in den Jahren 1974 bis 1986, Peter Friedrichsohn, Franz Dschida, Rolf Reitz und Florian Haufe, der neue Eigentümer der “Werkstatt für Stein” im Steinbruch Giessübel in Winnenden-Höfen.